35
Rund um den Betrieb
Mit Werkzeug bezeichnet man Arbeits-
mittel, mit denen man Gegenstände
(Werkstücke) mechanisch bearbeitet.
Mehrere zusammengehörige Werkzeuge
kennt man als Werkzeugsatz. Dies ist
die Ausrüstung einer Werkstatt, eines
Handwerkers oder Facharbeiters. Beruf-
lich genutzte Werkzeuge werden in einer
Werkzeugverwaltung dokumentiert. Der
Begriff „Werkzeug“ wurde im 12. Jahr-
hundert n. Chr. das erste Mal verwendet.
Die ältesten jemals gefundenen Werk-
zeuge wurden vermutlich vom aufrecht
gehenden Homo erectus hergestellt.
Diese primitiven Werkzeuge waren
gespitzte, oval- bis birnenförmige Faust-
keile aus Stein oder gespitzte Äste aus
Holz. Sie wurden z. B. zum Feuermachen
oder zum Aufspießen von Essen genutzt.
Auch Waffen wie Speere und Schmuck
wurden bereits gefertigt. Wahrscheinlich
erfüllten sie zahlreiche zusätzliche Funk-
tionen von heutigen Werkzeugen wie
Hacken, Schneiden, Schaben, Schlagen
und Werfen. Metalle waren noch nicht
bekannt, daher bearbeitete man vorwie-
gend Stein, Knochen und Holz.
Schon vor über 10.000 Jahren wurde das
leicht zu bearbeitende Kupfer benutzt,
um z. B. Spiegel herzustellen. Glas war
zu dieser Zeit noch nicht bekannt. Von
5000 bis 3000 v. Chr. war Kupfer in fast
allen Kulturen das wichtigste Metall. Ab
3000 v. Chr. wurde Kupfer mit Zinn
und Blei zu Bronze legiert. Kupfer ist
auch heute noch ein wichtiges Material
für Legierungen, da es leicht verarbeitbar
und korrosionsbeständig ist.
Eisen wurde zuerst von den Ägyptern ca.
4000 Jahre v. Chr. entdeckt und verar-
beitet. Es wurde in der Hauptsache zum
Fertigen von Speeren und anderen Waf-
fen verwendet. Zwischen 3000 und 2000
v. Chr. wurde erstmals gehüttetes Eisen
hergestellt. Die Ägypter waren auch hier
die ersten, die Eisen selbst herstellen und
verarbeiten konnten.
Die Entdeckung und Nutzung von Eisen
veränderte die Welt nachhaltig. Durch
Metalle war es erst möglich, robustes und
dauerhaft einsetzbares Handwerkzeug in
großer Stückzahl zu fertigen, um damit
z. B. ganze Städte zu errichten. Architek-
tur, Schiffsbau und die Waffenproduk-
tion wurden schnell professionalisiert.
Heute werden CNC gesteuerte Werk-
zeugmaschinen eingesetzt, um Präzisi-
onswerkzeuge herzustellen. Eine immer
besser werdende Planung von Bauvorha-
ben erfordert immer bessere Werkzeuge,
die möglichst ohne Fertigungstoleranzen
hergestellt werden müssen.
Das Werkzeug und die Personen, die
mit Werkzeugen arbeiten, haben einen
entscheidenden Beitrag zur Entwicklung
unserer Zivilisation geleistet!
Vom Faustkeil zur CNC-Maschine
Kleine Geschichte des Werkzeugs
1...,25,26,27,28,29,30,31,32,33,34 36,37,38,39,40,41,42,43,44,45,...46